Mit Pilzen zu weniger bitteren Schokolade

Das Unternehmen Mycotechnology [1] verspricht durch den Einsatz von Pilzen den bitteren Geschmack von Kakao zu reduzieren und somit Zucker zum „überdecken der Bitterheit“ in Schokolade überflüssig zu machen. Die extra dafür gezüchteten Pilze ernähren sich von den im Kakao enthaltenen unerwünschten Bitterstoffen. Dabei sollen sie wertvolle Nährstoffe an den Kakaozurückgeben.

Der Prozess

Der Prozess beginnt mit der Sterilisation des Kakaos, danach wird das Myzel eingeimpft und der Pilz wachsen gelassen. Wenn die Bitterstoffe verschwunden sind, wird der Kakao getrocknet. Das Vorgehen dauert laut Angaben der Website 7 bis 21 Tage.

 

Vorteile

Die Behandlung mit dem Pilz ist billiger und kann besser gesteuert werden als die Verwendung von hochwertigem, nicht bitterem Rohkakao.

Quelle:

[1] http://www.mycotechcorp.com/process.html