Tag Archives: Luftschokolade

Luftschokolade

Luftschokolade ist eine ganz besondere Form der Schokolade. Im Grunde verbirgt sich darin aber ganz normale Schokolade, die eben nur etwas luftiger ist. Bei dem Abkühlungsvorgang wird die noch flüssige Masse mit einem Gas aufgeschäumt und erhält dadurch die vielen Luftblasen.

 

Geschmack

Durch die Luftblasen vergrößert sich die Oberfläche und die Schokolade schmilzt schneller im Mund. Manchmal hat man zudem das Gefühl, die Bläschen würden platzten. Durch das schnellere Schmelzen wird der Geschmack als intensiver empfunden.

 

Blasen in der weißen Luftschokolade

Blasen in der weißen Luftschokolade

 

 

Herstellung

Während des Abkühlens wird die Schokolade aufgeschäumt. Erstarrt die Masse dann, werden die Luftbläschen eingeschlossen und das Volumen der Tafel ist größer. Der Herstellungsprozess vor dem Aufschäumen ist ähnlich zu dem normaler Schokolade. Als Gas können verschiedene Gase und Gasmischungen eingesetzt werden. Beliebte Gase zum Aufschäumen sind Stickstoff, Kohlendioxid und Lachgas. Luft wird übrigens nicht verwendet. Das liegt an dem darin enthaltenen Sauerstoff, der die Schokolade rissig werden lässt und mit den Bestandteilen reagiert.

Blasen in brauner Luftschokolade

Blasen in brauner Luftschokolade

Luftschokolade kann sowohl aus weißer Schokolade als auch als brauner Schokolade hergestellt werden. Der „Luft“-Anteil kann bis zu 50% ausmachen.